Technologien, die bei der Herstellung und Überholung von Anlagen unter Produktionsbedingungen angewendet werden

Ausstanzen von Elementen

Das präzise Ausstanzen von Elementen für Wärmeaustauscher aus großformatigen Blechbögen mit einer Stärke von bis zu 180 mm wird mit einer CNC-gesteuerten Wasser-Stanzmaschine mit einer Arbeitsfläche von 4000 x 4000 mm durchgeführt. Zum Ausschneiden der Elemente setzen wir zudem eine CNC-gesteuerte Plasmaschneidmaschine mit einer Arbeitsfläche von 2000 x 4000 mm und einer Schnittstärke von bis zu 25 mm für Bleche aus säurefestem Stahl ein.

Ausstanzen von Elementen

Drehen großer Teile

Die Rohrböden von Wärmeaustauschern werden meist aus einheitlichem Blech oder Schmiedestücken großer Abmaße hergestellt. Das Drehen solcher Böden wird auf einer Karusselldrehmaschine mit einem Drehdurchmesser bis zu 3200 mm ausgeführt.

Drehen großer Teile

Ausführung tiefer Bohrungen

In Wärmeaustauschern mit höchsten Arbeitsparametern werden Rohrböden mit einer Stärke von bis zu 500 mm eingesetzt. Das Bohren von Öffnungen einer solchen Tiefe wird unter anderem mit Rohrbohrern durchgeführt. Die Bohrungen bis zu einer Tiefe von 360 mm werden auf dem CNC-gesteuerten Bearbeitungszentrum erstellt.

Ausführung tiefer Bohrungen

Aufrollen der Mäntel

Die Mäntel der Wärmeaustauscher bestehen aus Blechbögen. Ihr Aufrollen erfolgt auf NC-gesteuerten Walzen.

Aufrollen der Mäntel

Herstellen von Mantelnähten durch verdecktes Lichtbogenschweißen

Zur Sicherstellung einer hohen Qualität der Schweißverbindungen wird ein CNC-gesteuerter Automat zum verdeckten Lichtbogenschweißen (Unterpulverschweißen) eingesetzt. Stärke der Naht: bis zu 100 mm.

Herstellen von Mantelnähten durch verdecktes Lichtbogenschweißen

Biegen von Rohren

In den U-Rohr-Wärmeaustauschern werden gebogene Rohre, sogenannte U-Rohre, eingesetzt. Zur Vorfertigung solcher U-Rohre mit beliebigem Radius und beliebiger Länge verwenden wird ein Rohrbiegemaschine.

U-Rohre

Kugelstrahlen von Stahlflächen

Die Reinigung der Metallflächen von Rost sowie Lack- und Farbresten vor dem Auftragen der Rostschutzschichten erfordert den Einsatz des Verfahrens der Schleifstrahlreinigung in der Schotkammer.

Kugelstrahlen von Stahlflächen

Auftragen von Korrosionsschutzschichten

Zur Sicherstellung einer höheren Haltbarkeit der Wärmeaustauscher werden auf die Stahlflächen Rostschutzbeschichtungen aufgetragen. Die Auftragung dieser Schichten führen wir in einer Trockenkammer aus, die das Erreichen der geforderten Parameter der Rostschutzbeschichtung sichert. Es werden folgende Verfahren eingesetzt:

  • klassisches Auftragen von Lack- und Farbschichten,
  • Auftragen der Beschichtung mit elektrostatischer Methode.

Zusätzlich bieten wir die Metallisierung von Rohrböden durch Lichtbogenspritzen an.